E-Carsharing: ein Erfolgskonzept auch für die Jugend

Im Rahmen ihrer Diplomarbeit haben die Absolventen der HLW Hermagor Kevin Bauer und Dominik Lukic im vergangenen Jahr eine Umfrage in den 4. und 5. Klassen der Höheren Lehranstalt für Wirtschaftliche Berufe durchgeführt. Ihre Auswertungen zeigten unter anderem, dass 68 % der befragten 17- bis 25-Jährigen bereits ein- oder mehrmals mit FReD gefahren sind und fast alle das E-Carsharing-Angebot weiterempfehlen würden. Auch die tatsächliche Häufigkeit der Nutzung war erfreulich. 22 % nutzten FReD monatlich und 11 % bevorzugten die umweltfreundliche Alternative sogar wöchentlich.

Faktencheck:

Carsharing bietet im Vergleich zum Privatbesitz eine Reihe von Vorteilen:

  • Carsharing ist billiger als Autobesitz, solange die jährlich gefahrenen Distanzen nicht allzu weit sind.
  • Fixkosten entfallen weitgehend
  • Durch Carsharing sind AutobenutzerInnen nicht an einen bestimmten Fahrzeugtyp gebunden und können je nach Situation aus einem breiten Angebot auswählen.
  • Die BenutzerInnen brauchen sich nicht um Wartung und Pflege der Fahrzeuge kümmern.
  • Positive Ökobilanz: CarSharing ist nachhaltig, da jede Fahrt im Voraus bewusst geplant und reserviert werden muss.
  • Carsharing reduziert die Abhängigkeit vom Auto und erhöht die Nutzung von umweltfreundlichen Verkehrsmitteln. Verkehrsmittel können optimal kombiniert werden

Verwandte Beiträge

Leave a comment

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.